Roboter sind faszinierende Wesen – Computer auf Rädern oder Beinen, die sich wie von selbst bewegen und Aufgaben erfüllen können: einen vorgegebenen Weg fahren, durch den Raum laufen und sich dabei selbst an der Umgebung orientieren und nirgendwo dagegen stoßen und noch vieles mehr. Doch wie funktionieren Roboter eigentlich und warum können sie das?

 

Mit nur vier Farben und dem Miniroboter, Ozobot, kann man bereits große Programme ganz einfach auf Papier bringen. Er lässt sich aber auch mit einem Tablet noch genauer steuern. Der Lego Mindstorms Roboter hingegen muss erst einmal zusammengebaut werden, doch der Vorteil der Bausteine sind die vielfältigen Möglichkeiten die sich durch unterschiedliches Zusammensetzen ergeben.

So lassen sich immer wieder neue kreative Sachen ausprobieren und gestalten!

Roboter ermöglichen uns eine Verbindung zwischen Software und Hardware herzustellen. Sie machen Programme  oft „greifbarer“ und leichter verständlich als es ein Bildschirm oder Blatt Papier es tut.

 

Ziele:

In diesem Talentförderkurs erfährst du, wie Roboter ausgebaut sind und wie du sie selbst ganz einfach programmieren kannst, damit sie spannende Aufgaben für dich erfüllen können.
Es geht darum, mit Hilfe von einfach programmierbaren Robotern einen Zugang für die Schülerinnen und Schüler zum „Computational Thinking“ zu schaffen. Außerdem werden Kreativität, logisches Denken, sorgsamer Umgang mit technischem Equipment und durch Gruppenarbeiten soziale Kompetenzen gefördert.